Home Kontakt Sitemap
HOME » GOLFPLATZ » _Platzregeln » 

Platzregeln

des Golfclub Essen-Heidhausen e.V. „GCEH“

Zeitlich befristete Sonderplatzregeln werden ggf. durch Aushang bekanntgegeben.

Aus (R 27-1)
wird durch weiße Pfähle, Zäune oder Mauern gekennzeichnet. Sofern weiße Linien die Platzgrenze kennzeichnen, haben diese Vorrang. Ein Ball, der die öffentliche Straße, die zu AUS erklärt ist, kreuzt und jenseits dieser Straße zur Ruhe kommt, ist im AUS, auch wenn er auf dem anderen Teil des Platzes liegt.

Wasserhindernisse (Regel 26)
sind durch gelbe Pfähle, seitliche Wasserhindernisse sind durch rote Pfähle gekennzeichnet.

Geschützte Biotope
sind durch weiße, rote oder gelbe Pfähle mit grünen Köpfen gekennzeichnet. Das Betreten ist verboten. Es gilt Platzregel 2b,  Anhang I, Teil B, der Golfregeln.

Boden in Ausbesserung, ungewöhnlich beschaffener Boden (R 25-1)
a) Boden in Ausbesserung ist durch weiße Einkreisungen und/oder blaue Pfähle gekennzeichnet.
b) Erleichterung nach Regel 25-1 von Löchern, Aufgeworfenem oder Laufwegen, Erdgänge grabender Tiere oder Kot von Vögeln wird nicht gewährt, wenn lediglich die Standposition behindert ist.
c) Auch ohne Kennzeichnung ist Folgendes Boden in Ausbesserung: Frisch verlegte Soden und mit Kies verfüllte Drainagegräben

Eingebetteter Ball (R 25-2)
Ist ein Ball im Gelände in sein eigenes Einschlagloch im Boden eingebettet, so darf er straflos aufgenommen, gereinigt und so nahe wie möglich der Stelle, an der er lag, jedoch nicht näher zum Loch, fallen gelassen werden.

Hemmnisse (R 24)
a) Steine im Bunker sind bewegliche Hemmnisse (R 24-1).
b) Mit Pfählen, Manschetten, Bändern oder Seilen gekennzeichnete Anpflanzungen sind unbewegliche Hemmnisse.
c) Steinmauern sowie Drähte, Entfernungsmarkierungen und gelbe und rote Pfähle sind unbewegliche Hemmnisse (Regel 24 -2 b).
Erleichterung muss in Anspruch genommen werden.

Stromleitungen
Trifft ein Ball eine Hochspannungsleitung oder deren Mast, so ist der Schlag annulliert und der Spieler muss einen Ball nach Regel 20-5 spielen.

Distanzmessgeräte
Ein Spieler darf Entfernungsinformationen durch die Verwendung eines Entfernungsmessgeräts erlangen. Benutzt ein Spieler während der festgesetzten Runde ein Entfernungsmessgerät zum Abschätzen oder Messen anderer Umstände, die sein Spiel beeinflussen könnten (z.B. Höhenunterschiede, Windgeschwindigkeiten, usw.) verstößt der Spieler gegen Regel 14-3.

„Ball auf dem Grün unabsichtlich bewegt
Die Regeln 18-2, 18-3 und 20-1 werden wie folgt abgeändert:
Liegt der Ball eines Spielers auf dem Grün, ist es straflos, wenn der Ball oder der Ballmarker unbeabsichtigt durch den Spieler, seinen Partner, seinen Gegner oder einen ihrer Caddies oder ihre Ausrüstung bewegt wird.
Der bewegte Ball oder Ballmarker muss, wie in den Regeln 18-2, 18-3 und 20-1 vorgeschrieben, zurückgelegt werden.
Diese Platzregel gilt ausschließlich, wenn der Ball des Spielers oder sein Ballmarker auf dem Grün liegt und jede Bewegung unabsichtlich ist.

Hinweise:
Hespertal Bahnen 9 und 13 erst abschlagen, wenn Grün 12 frei ist.Schauinsland Bahnen 3 und 4 erst abschlagen, wenn keine Spieler in Gefahrenzone sind. Bei zwei ca. 10 Sekunden langen Hupsignalen muss das Spiel sofort beendet werden.


Essen, im März 2017