Home Kontakt Sitemap
HOME » CLUB » 

Pflegeplan 2017

Regelmäßige Erhaltungsmaßnahmen:

auf den Grüns: Vertikutieren, Belüften (Minitines oder Igelwalze), Düngen (flüssig oder Granulat), Topdressen, Pflanzenschutzmaßnahmen
auf den Fairways: Düngen, Striegeln, Topdressen, Pflanzenschutzmaßnahmen
auf den Abschlägen: Vertikutieren, Düngen, Nachsaat
 
werden hauptsächlich an Montagen durchgeführt, um den Spielbetrieb möglichst wenig zu beeinträchtigen.

Aktuelle Schnitthöhen und Mähfrequenzen

Fläche                                  

mm                          

Mähfrequenz                            

vorwiegend am                             

Grüns

ca. 4,3mm

5 x pro Woche

Mo-Fr, Wochenende bei Turnieren

Vorgrüns + Abschläge    

12

2 x pro Woche

Di, Fr

Fairway

17

2 x pro Woche

Mo, Fr

Semirough

35

2 x pro Woche

Di, Fr

Rough

50

2 x pro Woche

Mo, (Di), (Do), Fr

Hardrough

2 x im Jahr

Stimpmeter 16.6.2017: 244m oder 8 feet.

Die Bunker werden in der Regel vor den Turnieren, jedoch mindestens 3 mal pro Woche bearbeitet.
In den Wintermonaten nach Bedarf und Witterung maximal 1 x pro Woche

 

Regenerationsmaßnahmen

Datum                                    

betroffene Flächen

Maßnahmen                            

Auswirkung
auf den Spielbetrieb

mit Vegetations-beginn

Grüns A, B, C

Graden + Aerifizieren mit Vollspoons

Sperrung

10.+11.7.

Grüns A, B, C

Aerifizieren 16mm Hohlspoons

Sperrung

 ab 28.08.

Grüns Schauinsland

Graden + Aerifizieren mit Vollspoons

Sperrung

 ab 04.-05.09.

Grüns + Vorgrüns Hespertal

Graden + Aerifizieren mit Vollspoons

Sperrung

11./12.09.

Abschläge

Aerifizieren

Bei Kollision mit den Arbeiten den Ball aufnehmen

 je nach Witterung April, Juli, Sep.

Fairway

leichte Besandung (Topdressen)

Bei Kollision mit den Arbeiten den Ball aufnehmen

nicht geplant

Fairway

Nachsaat (Dienstleister)

Bei Kollision mit den Arbeiten den Ball aufnehmen

Die genannten Pflegetermine sind Plangrößen. Je nach Witterung können sich die Arbeiten zeitlich verschieben.

 

Erklärungen

Aerifizieren



Bedeutet das Belüften der Fläche. Hier meinen wir das Schaffen von Löchern  durch Ausstechen. Die Löcher werden anschließend mit Quarzsand 0/2 mm verfüllt

Belüften



Öffnen der oberen 5-10 cm mit Nägeln auf einer Igelwalze oder Minitines (dünne Vollspoons mit 8mm Durchmesser). Der Balllauf wird minimal beeinträchtigt

Graden


Das Schlitzen der Grüns in eine Tiefe bis 250 mm und einer Schlitzbreite von ca. 5mm. Die Schlitze werden im selben Arbeitsgang mit Sand und Grassamen verfüllt.

Kiesdrainagen



Die Grüns werden in Abständen von 50cm mit Schlitzen von 25mm Breite und bis 30 Tiefe versehen. Gleichzeitig werden die Schlitze mit Kies verfüllt. 

Pflanzenschutzmaßnahmen 




Als letzte Bekämpfungsmaßnahme von Infektionen oder übermäßig aufkommenden Kräutern werden Fungizide und Herbizide eingesetzt. Hierfür sind vorrübergehende Sperrungen der Flächen gesetzlich vorgeschrieben.

Striegeln


Aufbürsten der Fairways mit Stahlzinken. Die Grasnarbe wird ausgedünnt, aufgerichtet und Kräuter werden teils zerstört.

Tiefenlockern


Das Lochen der Fläche mit Vollspoons zwischen 15-20 cm Tiefe. Dadurch wird die Fläche etwas angehoben und stark gelockert.

Topdressen



Leichtes Absanden von Flächen. Auf den Grüns mit trockenem Quarzsand 0,1/1 mm, um die Ebenflächigkeit zu erhöhen. Auf den Fairways mit feuchtem Sand 0/2 mm, zum abmagern.

Vertikutieren


Vertikales durchschneiden der Grasnarbe um quer wachsende Gräser zu durchtrennen, totes Material zu entfernen und die Narbe auszudünnen.